Dreikönigssingen

06.01.2018, 16:00 Uhr, Pfarrkirche St. Magnus, Kühbach
17 EUR/Schüler und Studenten 12 EUR

Eine schöne Tradition – und für uns eine Herzensangelegenheit – ist mittlerweile das Dreikönigssingen in Kühbach. Mit einer Mischung aus festlicher Bläsermusik und traditioneller, alpenländischer Volksmusik wollen wir am Dreikönigstag noch einmal den weihnachtlichen Glanz hochhalten. In diesem Jahr konnten wir die Gröbenbach Musi engagieren, ein aus dem Radio bekanntes Ensemble, bestehend aus zwei Gitarren, Zither und Kontrabass. Ein besonderes Schmankerl wird der SteiBay Dreigsang, der sich, wie der Name schon sagt, dem steirischen und bayrischen Liedgut verschrieben hat. Den feierlichen Rahmen zu diesem Konzert bildet das Bläserensemble Rast. Die Blechbläser rund um Joseph Rast werden mit festlichen barocken Klängen und Musik aus der Renaissance begeistern.
Foto: Josephine Messerer

Charlottenburger Bläsersolisten

17.02.2018, 19:30 Uhr, Pfarrzentrum St. Michael, Aichach
19 EUR/Schüler und Studenten 12 EUR

Spaß und Freude an der Musik stehen für die Musiker der Charlottenburger Bläsersolisten ganz im Vordergrund, allerdings nie ohne den Anspruch zu verlieren, diese stets auf interpretatorisch und technisch höchstem Niveau darzubieten. 2014 wurde so der Beschluss gefasst ein Ensemble zu gründen um in erfrischender, dynamischer Weise gemeinsam gute Musik zu machen und dies auch dem Publikum so zu vermitteln. Alle Ensemblemitglieder sind nicht nur ausgezeichnete Kammermusiker, sondern spielen in den bedeutenden Orchestern Potsdams und Berlins, wie auch einer der Initiatoren des Ensembles, der Klarinettist Georg Arzberger, der nach vielen Jahren an der Deutschen Oper Berlin nun als Professor in Karlsruhe lehrt. Dieses Ensemble ist der beste Beweis dafür, dass klassische Musik alles andere als altbacken und verstaubt ist!
Foto: Akiko Asai

Der Frühling will kommen

24.03.2018, 19:30 Uhr, Pfarrzentrum St. Michael, Aichach
19 EUR/Schüler und Studenten 12 EUR

Die Hoffnung auf die wiederkehrende Freude im Frühling wird in Schuberts Hirt auf dem Felsen in wunderbarer Weise besungen und so möchte dieser Abend – eben auch mit Schuberts Meisterwerk - heitere Gefühle erwecken. Diese werden sich beim Hören dieser drei wunderbaren Musiker sicher schnell einstellen: Klara Hornig ist eine vielfach ausgezeichnete Pianistin und vor allem eine äußerst einfühlsame Liedbegleiterin, zu der sich der Klarinettist Georg Arzberger und eine ganz wunderbare Sängerin gesellen: Meechot Marrero kommt aus Puerto Rico und hat nach mehreren Wettbewerbserfolgen international mit ihrer großartigen Stimme und ihrem außerordentlich geschmackvollen Singen für Furore gesorgt. So ist sie als Opernsängerin mittlerweile auf den großen Bühnen der Welt angekommen.
Foto: Edwin David Cordero

Trio 21meter60

02.06.2018, 19:30 Uhr, Pfarrzentrum St. Michael, Aichach
19 EUR/Schüler und Studenten 12 EUR

"Trio 21meter60" – Hinter diesem Namen steht ein Ensemble aus drei jungen Tubisten, die seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden sind und allesamt beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 überaus erfolgreich waren. Sie formierten sich zu einem Trio, welches in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) aufgenommen wurde und somit in der Spielzeit 2017/18 bundesweit auftritt.
Die drei sind gefordert - sowohl schöpferisch als auch musikalisch - da es nahezu kein Repertoire für diese ungewöhnliche Besetzung gibt.
Mit eigenen Arrangements und für dieses Ensemble eigens komponierten Werken präsentieren sie virtuos die Tuba in all ihren Facetten.
Foto: Jens Volle

Paranormal String Quartet

22.09.2018, 19:30 Uhr, Pfarrzentrum St. Michael, Aichach
19 EUR/Schüler und Studenten 12 EUR

Das Paranormal String Quartet erforscht Wege zwischen Klangwelten klassisch geprägter Komposition, Elementen zeitgenössischer Musik und dem Jazz. Kammermusikalischer Groove, durch innovative Spieltechniken ermöglicht, und die Fähigkeit der Spieler zu virtuosen Improvisationen bringen weitere Ebenen in das Programm, die für die Besetzung bisher ungewöhnlich waren. Geiger und Komponist Gustavo Strauß schöpft für seine Kompositionen aus subkulturellen Einflüssen ebenso wie aus Folklore und ernster Musik – es entstehen Werke für das Ensemble die abseits jeglicher Grenzen eine ganz eigene Ästhetik entwickeln.
Foto: Anton Roters

Ensemble Vitilo

10.11.2018, 19:30 Uhr, Pfarrzentrum St. Michael, Aichach
19 EUR/Schüler und Studenten 12 EUR

Den Klarinettisten Georg Arzberger und das Streichquartett rund um den Konzertmeister der Bayerischen Staatsoper verbindet schon eine lange musikalische Zusammenarbeit und Freundschaft. Und dass diese Verbindung immer wieder ganz besonders ergreifende und beglückende Momente hervorbringt war auch schon in Aichach des Öfteren zu hören. Natürlich gibt es für diese Besetzung die großen und weltbekannten Werke, aber eben auch zahlreiche kleinere, reizvolle und stimmungsvolle Miniaturen und Fragmente von großen Meistern wie auch ganz wunderbare Werke von unbekannteren und in Vergessenheit geratenen Komponisten. Diese Schätze zu heben und zum Klingen zu bringen haben sich die fünf Spitzenmusiker für dieses Konzert zur Aufgabe gemacht, was so sicherlich zu einem abwechslungsreichen und farbigen Programm führen wird.
Foto: Tobias Isemann